Wiki

 

Der … „wusstest Du eigentlich“ … Eppelborner Faasend – Wiki
… wie die Faschingstage errechnet werden ?
  • der ausschlaggebende Tag für alle Faschingstage, ausser dem 11.11. 😉 … ist der Aschermittwoch
  • der wiederum ist abhängig vom Ostersonntag
  • Ostersonntag ist immer der erste Sonnatg nach dem ersten Vollmond nach Frühlingsanfang am 20.03.
  • die Regelung zum Ostersonnstag wurde im Jahre 325 im ersten Konzil festgelegt
  • Aschermittwoch liegt immer 46 Tage vor Ostersonntag
  • damit man die Karnevalstage errechnen kann benötigt man also nur noch einen Vollmond Kalender
  • Quelle: koelner-karneval.org
… dass die Session 2008 eine der kürzesten und 2011 eine der längsten Sessionen war ?
  • wie immer begannen alle Sessionen am 11.11.
  • die Session 2008 endete schon am 06.02.2008 (Aschermittwoch) und war damit die kürzeste Session seit 1928
  • im Unterschied zu der langen Session 2011, sie endete erst am 09.03.2011 (Aschermittwoch)
Outdoor-Ausstattung für unseren Elferrat
… dass wir im Jahre 2011 unser 3×11’tes Jubiläum hatten ?

1979 wurde die Faasend wieder vom Freundeskreis Eppelborner Vereine ins Leben zurückgerufen. Zuvor hatte der Fußballverein die Faasend organisiert. Dann aber aufgehört. Es gab bis 1979 also eine Faasend-Pause in Eppelborn.

Innerhalb dieser Veranstaltung bekam unser Elferratspräsident Günter Schmitt und unser Bandleader der El Campillo Helmut Lauer den Verdienstorden des VSK in Gold. Und hier noch ein paar Bilder der Veranstaltung.

… dass wir schon 2 x das Prinzenfrühstück ausgerichtet haben ?

Was ist überhaupt das Prinzenfrühstück ? Das Prinzenfrühstück gibt es nun seit 1986 und wird vom VSK (Verband Saarländischer Karnevalsvereine) organisiert. Für die Austragung der Veranstaltung können sich dann dem VSK-angeschlossenen Vereine bewerben. An der Veranstaltung selbst treten dann die amtierenden Prinzenpaare des Saarlandes im freundschaftlichem Wettkampf gegeneinander an. Das Gewinnerpaar darf sich dann „Prinzenpaar des Jahres“ nennen. 

Eppelborn hatte 2007 das erste mal das Prinzenfrühstück im Big Eppel ausgerichtet. Im Jahr 2011 sprung Eppelborn für einen anderen Verein ein, der kurzfristig Ihre Veranstaltungs-Halle doch nicht benutzen konnte. Zwar ereilte uns das gleiche Problem, da unser Big Eppel zu diesem Zeitpunkt auch besetzt war, doch wir konnten damals nach Lebach in die Stadthalle ausweichen, so dass unsere zweite Veranstaltung in Lebach stattfand.

… dass es mal eine Session mit zwei Prinzen gab ?

1996 fiel am Faschingsdienstag der Umzug in Lebach wegen Schneesturm aus.
Der Nachholtermin war der 30.04. Der amtierende Prinz Markus I. hatte einen Krankenschein.
Jörg I. sprang als Ersatzprinz mit Gipsfuß ein, da er erst ein paar Tage zuvor nach einer OP aus dem Krankenhaus kam.
Eine Session, eine Prinzessin und zwei Prinzen.
Die Prinzessin war Tanja Meyer.

… dass es schon zwei Dreigestirne in Eppelborn gab ?

Unser erstes Dreigestirn war besonderst in der Eppelborner Faasend. Nicht nur weil es die Tradtion der Prinzenpaare aufhob, sondern auch, dass es aus drei Markus’e bestand, alle schon mal Prin waren und alle dem Elferrat angehörten.

  • Prinz Markus I.
  • Jungfrau Markus II
  • Bauer Markus III.

Unser zweites Dreigestirn … auch etwas besonderes, bestand aus drei Frauen.

  • Prinz Alexandra
  • Prinzessin Simone
  • Bauer Anabell
… dass die erste Session in unserer neuen Narrhalla im Big Eppel …

2003 mit Prinz Markus II und Prinzessin Evelin I. statt fand ?

… dass der Elferrat seit 1979 drei Elferratspräsidenten hatte ?
  • der erste Elferratspräsident war Alfred Groß
  • der zweite Elferratspräsident von 1988 bis 1990 war Alfons Behr
  • der dritte ist bis heute Günter Schmitt
… dass wir zwei Prinzenpaare hatten, bei denen die Amtszeit jeweils zwei Sessionen ging ? ?

Das erste Prinzenpaar Prinzessin Petra II und Prinz Alfons I. im von 1990 – 1992.
Hier wurde 1991 die Faasend wegen des Golfkrieges abgesagt.

Das zweite Prinzenpaar Prinzessin Beate I. und Prinz Dieter I. von 2000 – 2002.
In 2002 hatten wir keine Kappensitzungen, da der Big Eppel im Rohbau stand. So gewährte man ihnen die zweite Amtszeit.

 

 

alles rund um die Eppelborner Faasend